Die Pastinake ist ein Gemüse, das vorwiegend im Winter verwendet wird. Es handelt sich dabei um Wurzelgemüse, das der Petersilwurzel ähnlich ist. Man kann aus ihr zum Beispiel eine Pastinakensuppe herstellen, sie aber auch für viele andere Gerichte verwenden. Sie kann ähnlich wie die Kartoffel eingesetzt werden, als Gemüsebeilage zu Fleisch oder auch zu einem Püree verarbeitet werden. Man kann auch Chips aus der Pastinake herstellen, dazu hobelt man sie einfach in dünne Scheiben und frittiert diese.

Das Basisrezept für dieses Gericht Pastinaken Gratin stammt aus dem Buch „Alles Parmigiano-Reggiano“ von Academia Barilla. Wir haben hierbei aber die Hauptzutat ausgetauscht – anstatt von Kartoffeln verwenden wir Pastinaken. Dieses Pastinaken Gratin ist die perfekte Beilage zu Fleisch oder auch eine tolle Vorspeise. Man kann diese Speise in kleinen Auflaufformen backen und auch mit der Form servieren. Alternativ kann man das Pastinaken Gratin auf einem Backblech backen, auskühlen lassen und schneiden. Kalt lässt es sich am besten schneiden, bei Bedarf wird es dann einfach aufgewärmt und heiß serviert.

Pastinaken Gratin mit Parmigiano Reggiano

Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
Portion
4 Personen
 
Zutaten
Zubereitung
  1. Zu Beginn werden die Pastinaken gewaschen, geschält und mit einer Gemüsehobel (hierfür eignet sich auch die Parmesan Hobel) in feine Scheiben geschnitten. In einem Topf werden Milch und Sahne erhitzt und die Pastinakenscheiben hinzugefügt. Auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Pastinaken weich sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Danach werden sie in kleine Gratin- oder Auflaufformen geschichtet und mit dem geriebenen Parmesan bestreut. Im auf 180 Grad Celsius vorgeheizten Backofen werden sie circa 20 Minuten gebacken, bis das Gratin gut gebräunt ist. Heiß servieren und genießen. Alternativ kann man es auch in einer großen Auflaufform zubereiten und Portionsweise herausnehmen. Wir wünschen guten Appetit!

 

Pastinaken Gratin mit Parmigiano Reggiano
5 (100%) 1 vote

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.