Das Maronenpesto auf Pasta passt super für den bunten Herbst. Die Maronen werden auch als Edel- oder Esskastanien bezeichnet. Sie haben Saison im Herbst und Winter. Auch in der italienischen Küche finden sie großen Anklang. Ihr nussiger Geschmack zaubert Gerichte zu einem wahren Geschmackserlebnis. Sie harmonieren besonders mit Pasta, Parmesan, Trauben, Kartoffeln, Pfifferlingen, Wild, Rotwein…Auch für ein Pesto eignen sie sich hervorragend. Zudem kann man aus den Esskastanien weitere zauberhafte Gerichte kochen, beispielsweise eine Suppe mit Maronen-Parmesan Kroketten.

Pesto aus Maronen, Grana Padano, Olivenöl und Basilikum

Maronenpesto mit Grana Padano und Basilikum

Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
Portion
4 Personen
 
Zutaten
Zubereitung
  1. Am besten kauft man die Esskastanien frisch und gart sie. Dazu werden die Esskastanien kreuzweise an ihrer Oberseite eingeschnitten und im Backrohr bei 180 Grad Celsius für 30 – 45 Minuten gebraten. Anschließend werden sie geschält. Alternativ kann man sie auch essfertig im Vakuumbeutel kaufen, was Zeit spart, wenn es schnell gehen soll. Die Maronen werden in Stücke geschnitten.
  2. Für das Pesto eignet sich ein Mörser wunderbar, im Mixer zaubert man schneller eine Sauce. Die Maronen werden zusammen mit dem Basilikum, einer zerdrückten Knoblauchzehe, dem Saft einer Zitrone, Öl und dem geriebenen Grana Padano (Alternative: Parmesan oder Pecorino) im Mixer zerkleinert. Abgeschmeckt wird mit Pfeffer und Salz. Natürlich kann man bei Bedarf mehr Olivenöl beimengen, je nach gewünschter Konsistenz. Falls es zu flüssig ist, fügt man noch mehr Grana Padano zu.
  3. Diese Würzsauce passt perfekt zu Pasta. Sehr lecker ist es auch, wenn man das Maronenpesto auf Weißbrotscheiben gibt, mit geriebenem Hartkäse bestreut und im Ofen für einige Minuten backt. So enstehen herrliche Crostini.
  4. Man kann das Maronenpesto in Schraubgläser abfüllen und so im Kühlschrank für einige Wochen aufbewahren. Wichtig ist es, eine 1cm dicke Schicht Olivenöl oben darauf zu geben, dies konserviert und macht das Pesto haltbar. So hat man es jederzeit griffbereit. Gutes Gelingen!

 

Maronenpesto mit Grana Padano und Basilikum
3.8 (75.38%) 13 votes

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.