Die Zucchini zählt zur Pflanzenfamilie der Kürbisse. Ein leckere Kürbispesto oder ein Risotto mit Kürbis haben wir schon in unseren Rezepten. Mit der grünen langen Gemüseart kann man dies natürlich auch zaubern. Oder eine cremige Zucchinisuppe, das Gemüse lässt sich vielseitig verwenden.

Risottoreis trifft auf frische grüne Zucchini und Pecorino

Man kann Zucchinis wunderbar im eigenen Garten anbauen und im Sommer mit einer ertragreichen Ernte rechnen. Im Sommer kann man viele Zucchinis abernten und viele verschiedene Gerichte damit kochen. Ihre Vermarktung begann in Italien und ist deshalb in der italienischen Küche auch sehr begehrt. Man kann sie roh, gebraten oder gekocht genießen. Ihre gelbe große Blüte gilt als besondere Delikatesse. Das Zucchinirisotto ist ein leichtes sommerliches Gericht.

Zucchinirisotto – grünes Risotto mit frischer Zucchini und Pecorino

Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
Portion
4 Personen
 
Zutaten
  • 3 Zucchini
  • 400g Risottoreis
  • 1 Zwiebel
  • ⅛ L Weißwein
  • 1 L Brühe
  • 50g Butter
  • 50g Pecorino (Alternative: Parmesan oder Grana Padano)
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
Zubereitung
  1. Zuerst werden die Zucchinis gewaschen, geschält und in kleine Stücke geschnitten. Die Zwiebel wird von der Schale befreit und fein gehackt. In einem Topf die zwei Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel, Zucchinistücke und den Reis anschwitzen.
  2. Nach einigen Minuten mit dem Weißwein ablöschen und den Wein einkochen lassen. Anschließend kann man die heiße Suppe hinzugeben. Jedoch nicht die ganze Menge, immer Schöpferweise nachgießen. Wenn der Reis die Brühe fast aufgesaugt hat, weitere Suppe dazugeben. Fleißig rühren und die Flüssigkeit bei mittlerer Hitze einkochen lassen.
  3. Wenn der Reis gar und innen noch bissfest ist, ist das Zucchinirisotto fertig gegart. Die kalter Butter und den geriebenen Pecorino unterziehen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Zucchinirisotto auf Teller anrichten und mit geriebenem Pecorinokäse bestreuen und einer Scheibe Zucchini dekorieren. Viel Freude beim Nachkochen!

 

Zucchinirisotto – grünes Risotto mit frischer Zucchini und Pecorino
5 (100%) 3 votes

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.