Der Taleggio zählt zur Käsegruppe Weichkäse mit Rotschmiere. Er stammt aus Norditalien und hat 48% Fett in der Trockenmasse. Er hat eine geschützte Herkunftsbezeichnung, das Consorzio di Tutela del formaggio Taleggio wurde gegründet zum Schutz dieses Käses, es überwacht die Herstellung und ist für den Handel mit ihm verantwortlich.

Bei jungem Käse ist die Rinde sehr dünn, sie ist rötlich und wird mit zunehmendem Alter des Käses dicker und welliger. Der Käse an sich ist weich, sehr geschmeidig und zergeht auf der Zunge. Der Geschmack ist würzig und erinnert ein bisschen an Rosinen, Nüsse und Zitronen, womit er auch fruchtig schmeckt.

Herstellung von Taleggio

Taleggio KäseDieser Weichkäse wurde vermutlich schon vor dem 10. Jahrhundert erzeugt. Dokumente belegen, dass er im 13. Jahrhundert schon im Handel war. Heute wird er noch nach alter handwerklicher Kunst von damals erzeugt. Er besteht aus Kuhmilch, die gesäuerte Milch wird mit Hilfe Kälberlab zum Gerinnen gebracht. Anschließend wird die Gallerte mit einer Käseharfe gebrochen und klein zerschnitten. Der Bruch wird dann in Metallformen eingefüllt, wo er sich setzen kann und mehrmals gewendet wird. Die Käselaibe werden gesalzen oder in Salzlake getaucht. Damit sie reifen können, werden sie auf Holzregalen in Reifekammern gelagert. Die Laibe werden mit deinem Prägestempel versehen. Damit sie während der Reifung nicht austrocknen, werden sie mit einem Schwamm mit Salzwasser und Rotschmierekulturen gewaschen. Diese Kulturen sind für die rosa-orange-rote Rinde verantwortlich.

Verwendung von Taleggio

taleggioTaleggio ist ein leckerer würziger Käse. Man kann ihn einfach so genießen, vielleicht auch mit einem Stück Brot. Aber auch Feigensenf, Nüsse, Trauben, Äpfel und Birnen passen wunderbar zu ihm. Er macht sich auch sehr gut auf einer Käseplatte. Oder mit Salat serviert, wie beispielsweise Rucola, Tomaten oder anderes. Man kann ihn aber auch gut für warme Gerichte verwenden, er wird sogar in Risotto und Polenta eingebaut. Er hat ein hervorragendes Schmelzverhalten, man kann ihn auch für Bruschetta gebrauchen, Gratins…

Taleggio und Parmesan – unterschiedliche Käse

Diese beiden Käsesorten sind wirklich sehr unterschiedlich. Weich und hart, unterschiedliche Geschmack. Aber beide stammen aus dem schönen Italien und man kann sie gemeinsam wunderbar verwenden. Für Pastagerichte oder auch Risotto sind beide ideal zu vereinen. Ein Bruschetta mit dem Weichkäse und Parmesan ist auch ein wahres Geschmackserlebnis. Am besten ist es aber, wenn man eine leckere italienische Käseplatte anrichtet, beide Käse und weitere wie Mozzarella, Grana Padano, GorgonzolaPecorino, Testun al barolo, Ricotta…serviert. Einige Früchte, Nüsse, Brot – eine leckere Platte mit herrlichem Käsegenuss.

Taleggio – italienischer Weichkäse
5 (100%) 6 votes

2 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.