Was wäre das Leben bloß ohne Butter? Wunderbar einfach aufs Brot, oder als Unterlage für Kresse, Wurst, Käse & Co. Aber auch für Saucen eignet sich Butter hervorragend um einen tollen Geschmack und auch Bindung zu erzeugen. Sehr beliebt sind auch Parmesan Spaghetti, wobei Butter eine große Rolle spielt. Gemeinsam mit dem Hartkäse bekommt die Pasta einen tollen Geschmack. Gleiches gilt auch für Risotto, hier wird zur Vollendung des Reisgerichts kalte Butter und Parmesan untergezogen – erst so wird das Risotto perfekt. Wie man sieht, haben Butter und Parmesan eine besondere Harmonie miteinander.

Kräuterbutter zum Beispiel ist sehr beliebt auf ein gebratenes oder gegrilltes Stück Fleisch. Diese Kräuterbutter eignet sich aber auch für ein Brot, das anschließend knusprig gebacken wird. Hier haben wir ein tolles Rezept für die Bärlauch Parmesan Butter, die eine schöne grüne Farbe hat und ausgezeichnet schmeckt. Man kann diese Butter einfrieren und so das ganze Jahr über verwenden. Bis zur nächsten Bärlauch Saison, falls sie da noch nicht aufgegessen ist. Diese Bärlauch Parmesan Butter eignet sich gut als kleines Gedeck mit einem Stück Ciabatta beziehungsweise auch als Vorspeise.

Bärlauch Parmesan Butter

Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
Portion
4 Personen
 
Zutaten
  • 250 g Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g Bärlauch
  • 80 g Parmesan
  • ½ Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Für die Verarbeitung sollte die Butter weich sein, deshalb ist es ideal, sie einige Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank zu nehmen. Zu Beginn werden die Bärlauchblätter gewaschen und ganz klein gehackt. So klein wie möglich.
  2. Diese Bärlauchblätter mischt man in einer Schüssel mit der weichen Butter und dem Olivenöl. Dazu mengt man den fein geriebenen Parmesan und den Saft einer halben Zitrone. Mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend kann man die Butter zu Rollen formen und in Klarsichtfolie einwickeln. Im Kühlschrank mindestens 3 Stunden stehen lassen und dann servieren. Man kann die Bärlauch Parmesan Butter Rollen auch einfrieren und so bei Bedarf herausnehmen und genießen.
  3. Für unser knuspriges Brot auf dem Foto lässt man die Bärlauch Parmesan Butter streichfähig werden, also rund eine knappe Stunde vor Gebrauch aus dem Kühlschrank nehmen. Das Weißbrot wird in Scheiben geschnitten, allerdings schneidet man nicht durch, sondern hört kurz vor dem Abtrennen der Scheiben auf zu schneiden. Die Brotscheiben werden mit der Bärlauch Parmesan Butter bestrichen und anschließend wandert das Weißbrot für rund 10 Minuten in den Backofen bei 200 Grad Celsius. Wenn es knusprig ist, kann man es herausnehmen und genießen.

 

Bärlauch Parmesan Butter – perfekt auf das Brot
3.2 (64%) 5 votes

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.