Parmesan – so einzigartig und durch nichts zu ersetzen

Parmesan hat seinen Ursprung in Italien, der italienische Name lautet Parmigiano Reggiano. Dieser Hartkäse ist aber auf der ganzen Welt berühmt, oft wurde versucht ihn zu kopieren und nachzumachen, jeder Versuch scheiterte. Parmigiano Reggiano ist als Name und Marke geschützt, ein spezielles Konsortium ist für den Käse zuständig. Es hat die Aufgabe, die Käseherstellung zu kontrollieren, sodass alle Richtlinien und Vorgaben eingehalten werden. So zum Beispiel darf Parmesan nur in Italien, in speziellen Regionen, hergestellt werden. Weiters schützt es den Hartkäse und vermarktet ihn weltweit. Nur dieser Käse darf sich Parmesan nennen – wer Parmesan kauft, kann sich sicher sein, dass auch Parmesan enthalten ist und man somit nur erstklassige Qualität kauft.

16 Liter Milch werden benötigt für 1 Kilogramm Parmesan

Parmigiano Reggiano SiegelEs gibt strenge Richtlinien für die Herstellung von Parmesan, wodurch sicher gestellt wird, dass nur die beste Qualität im Handel landet. 16 Liter Kuhmilch braucht man für 1kg Käse. Die Kühe, welche die Milch geben, dürfen nur mit Gras und unbehandeltem Tierfutter gefüttert werden. Die Vorschriften beginnen in der Basis und ziehen sich bis zum Ende durch. Parmesan liegt preislich etwas höher als andere Hartkäsesorten, der Grund dafür ist die hohe Qualitätsanforderung, was sich natürlich auch im Geschmack wieder spiegelt. Nur wenn alle Richtlinien zur Herstellung erfüllt sind und die Qualität des Parmesan den Vorschriften entspricht, bekommt er das Siegel vom Consorzio eingebrannt. Erst dann ist es ein wirklicher Parmigiano-Reggiano.

Parmesan ist in verschiedenen Altersklassen und Reifegraden erhältlich. Je länger der Hartkäse reift, desto intensiver wird er im Geschmack und auch noch härter in seiner Konsistenz. Parmesan muss mindestens ein Jahr reifen, die verschiedenen Reifegrade sind 12 Monate, 24 Monate, 36 Monate, 48 Monate oder 72 Monate. Obwohl der sechs Jahre lange gereifte Parmesan schwerer erhältlich ist, nur wenige Erzeuger lassen den Käse so lange reifen.

Italienischer Hartkäse

Aceto Balsamico und ParmesankäseParmesan ist ein Hartkäse aus Italien und einer von mehreren Produkten. Es gibt natürlich auch noch andere Sorten von Hartkäse, so zum Beispiel den Grana Padano. Dieser ist etwas günstiger im Preis und hat sehr viel Ähnlichkeit mit Parmesan - dadurch wird der Grana Padano oft und gerne gekauft. Ein weiterer Hartkäse ist der Pecorino, natürlich auch aus Italien. Dieser wird aus Schafmilch hergestellt, was auch seinen typisch würzig intensiven Geschmack begründet. Diese drei italienischen Hartkäse unterscheiden sich im Geschmack, finden aber in den gleichen Gerichten Anwendung. Wer also mal keinen Parmesan zur Hand hat, kann für die Rezepte mit Parmesan natürlich auch Grana Padano oder Pecorino verwenden.

Parmesan Zubehör – die praktischen Helfer

Parmesan ReibeEs gibt tolle Artikel für den Parmesan, die sich natürlich auch wunderbar als Geschenk für Parmesanliebhaber eignen. Das Parmesanmesser ermöglicht die richtige Zerteilung des Käses. Es handelt sich dabei nicht um ein gewöhnliches Messer, es schneidet den Käse nicht, sondert bricht ihn. So hat man viele Parmesan Stücke. Mit der Parmesanreibe kann man den Hartkäse ideal reiben, welcher dann in die praktische Box unter der Reibe hineinfällt und nichts mehr verloren geht. Pasta kann man dann mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen. Natürlich kann man damit auch andere Hartkäse reiben. Mit der Parmesanhobel kann man feine Hobeln über ein Gericht streuen, dies schmeckt nicht nur lecker sondern sieht auch besonders schön aus. Die Parmesandose kann man mit geriebenem Parmigiano füllen und auf den Tisch stellen. Ein Ambiente wie im italienischen Restaurant. Jeder kann sich genau die Menge an Käse über das Essen streuen, die er möchte.

Rezepte mit Parmesan

Parmesan Chips auf RucolaParmesan erfreut sich großer Beliebtheit und wird in vielen verschiedenen Gerichten verwendet. Ein spezielles Buch "Alles Parmigiano-Reggiano" ist dem Käse gewidmet und enthält eine Sammlung von 50 Rezepten mit Parmesan. Wir haben hier auch ganz viele Rezepte entwickelt und gekocht, die wirklich empfehlenswert sind. Ein absolutes Highlight sind zum Beispiel die Parmesan Popcorn oder Chips. Der perfekte Snack zur Party! Aber auch die Parmesansuppe erfreut sich großer Beliebtheit, sie ist eine tolle Vorspeise. Vor allem verwenden wir den Parmesan gerne für Pesto und Risotto. Diesen Gerichten gibt er den nötigen Kick und sorgt für einen intensiven würzigen Geschmack. Aber auch in Verbindung mit Pasta kommt der Hartkäse wunderbar zur Geltung. Natürlich darf man nicht vergessen, dass Parmesan sehr gut zum Gratinieren und Überbacken geeignet ist. Die Speisen mit geriebenem Parmesan bestreuen und im Ofen knusprig backen - sehr lecker. So zum Beispiel auch Crostini, diese werden mit Pesto bestrichen, mit geriebenem Hartkäse bestreut und dann gebacken. Dies sind nur ein paar Beispielen von vielen - Umsehen auf unserer Seite und das Stöbern in den Rezepten lohnt sich!

Abschließend sei zu sagen, dass man sich eine Welt ohne Parmesan gar nicht mehr vorstellen kann. Der Käse ist wirklich das beste Produkt Italiens und sicher auch das bekannteste. Jedoch bietet Italien noch viele weitere Spezialitäten, die richtig lecker sind!

parmesan

Geschichte des Parmesan

Seit 1200 existiert der Hartkäse und seit mehr als 800 Jahren wird er in der Ursprungsregion hergestellt. Traditionen und alt bewährtes Handwerk werden bei der Erzeugung groß geschrieben und sind die Basis für den italienischen Käse. Parmesanerzeugung ist nicht nur ein Handwerk, sondern ein Stück Geschichte, sowie Leidenschaft und Liebe – genau das schmeckt man auch…

Parmesan Altersklassen und Reifegrade

Der Parmesankäse ist in verschiedenen Reifegraden erhältlich, je nach Reifedauer zwischen 12 Monaten und 72 Monaten wird er in diese Altersklassen unterteilt: Nuovo, Vecchio, Stravecchio, Stravecchione und Extra Stravecchione…
Parmesan Herstellung

Herstellung von Parmesan

Hier sind alle Informationen zur Erzeugung von Parmesankäse, am Anfang steht die Milch und das Ende ist der leckere Käse. Das Herstellungsverfahren unterliegt strengen Richtlinien, sodass immer erstklassige Qualität des Käses gewährleistet werden kann…
Parmesan geschützte Marke

Geschützte Marke und Name Parmesan

Sowohl die Marke als auch der Name Parmesan sind rechtlich geschützt. So wird sicher gestellt, dass sie nur den einzig wahren Käse als Parmesankäse verkauft bekommen. Imitate dürfen sich nicht Parmesan oder im Italienischen Parmigiano-Reggiano nennen…