Risotto gibt es in vielen verschiedenen Variationen, natürlich auch mit Kürbis. Kürbisrisotto ist das perfekte Herbstgericht, weil das Gemüse zu dieser Jahreszeit Saison hat. Man sollte den Herbst nutzen, um viele leckere Speisen mit Kürbis zu kochen.

Das Kürbisrisotto passt auch wunderbar als Beilage zu einem Steak oder Wildfilet. Bei diesem Gericht haben wir einen Butternusskürbis (auch als Birnenkürbis bekannt) verwendet, weil dieser eine besonders feine Geschmacksnote hat, aber dies ist wie immer Geschmackssache. Man kann natürlich auch jede andere Kürbissorte dafür verwenden, wie beispielsweise Hokkaido (dieser ist schön intensiv orange außen und innen), Moschuskürbis, Spaghettikürbis oder andere…Weitere Kürbisgerichte sind die Kürbissuppe und das Kürbispesto.

Wir haben hier Parmesan verwendet, man kann aber auch anderen italienischen Hartkäse verwenden. Zum Beispiel eignet sich besonders gut der Grana Padano oder auch der kräftige Pecorino. Auf jeden Fall sorgt der geriebene Hartkäse für einen leckeren Geschmack und ist in jedem Risotto unverzichtbar!

Kürbisrisotto – Butternusskürbis im Risotto

Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
Portion
4 Personen
 
Zutaten
  • 1 mittelgroßen Butternusskürbis
  • 400 g Risottoreis
  • 1 Zwiebel
  • ⅛ L Weißwein
  • 1 L Brühe
  • 50 g Butter
  • 50 g Parmesan
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Zu Beginn wird der Butternusskürbis geschält und gewürfelt. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Beides mit etwas Olivenöl anschwitzen, den Risottoreis hinzugeben.
  2. Anschließend mit dem Weißwein ablöschen. Den Wein einkochen lassen und einen Teil der Brühe hinzu geben. Danach kommt immer wieder etwas Brühe hinzu, wenn der Risottoreis die Flüssigkeit aufgesaugt hat, neue Suppe hinzu geben. Das Kürbisrisotto köcheln lassen und kräftig umrühren.
  3. Das Kürbisrisotto ist fertig, wenn der Kürbis gar ist, der Reis außen weich und innen bissfest ist. Abschließend werden die kalte Butter und der geriebene Parmesan (Alternative: andere Hartkäse) eingerührt, mit Salz und Pfeffer würzen. Man kann das Gericht auch noch mit Kürbiskernen bestreuen. Guten Appetit!

 

Kürbisrisotto – Butternusskürbis im Risotto
4.3 (86%) 10 votes

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.