Der Ursprung für dieses Gericht stammt aus dem Buch „Alles Parmigiano Reggiano“ von Academia Barilla. Dort sind neben diesem noch viele weitere leckere Rezeptideen zu finden. Wir haben das Rezept etwas abgewandelt und Maroni eingebaut. So entstanden die Krokette mit Parmesan und Maroni. Leider werden heutzutage die Kroketten meist fertig gekauft, was echt schade ist, da man sie leicht selbst machen kann ohne großen Aufwand. Noch dazu schmecken sie selbst gekocht viel besser als gekauft. Maronen haben Saison im Herbst / Winter. Sie sind echt lecker und man kann viele tolle Speisen daraus zaubern. Auch ein Maronenpesto ist sehr zu empfehlen!

Selbst gemachte Kroketten mit Parmesan und Maroni

Wir haben die Kroketten mit Parmesan und Maroni als Kugeln geformt, man kann sie aber auch länglich formen. Man kann auch eine Besonderheit einarbeiten, zum Beispiel Prosciutto Crudo (roher italienischer Schinken) oder Kräuter. Sie sind eine tolle Beilage zu Fleisch, können aber auch als Vorspeise auf Salat gereicht werden. Ideal sind sie auch als Suppen Einlage, zum Beispiel für eine Maronensuppe.

Kroketten mit Parmesan und Maroni in Kugelform

Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
Portion
4 Personen
 
Zutaten
  • 400 g Kartoffeln, mehlig
  • 150 g Maroni, essfertig
  • 150 g Parmesan oder anderer Hartkäse
  • 50 g Butter
  • 2 Eigelbe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Panade: 1 Ei, Mehl, Semmelbrösel
  • Öl zum Frittieren
Zubereitung
  1. Zu Beginn werden die Kartoffeln gewaschen und in leicht gesalzenem Wasser gekocht. Wichtig ist es, mehlige Erdäpfel zu verwenden, diese haben oft die Bezeichnung vorwiegend festkochend. Diese sind dafür am Besten geeignet. Nach dem Kochen werden sie geschält.
  2. Die Kartoffeln in einer Schüssel zerdrücken, auch gerne mit einer Kartoffelpresse. Die Maroni auch klein drücken und dazu geben. Anschließend kommen Butter, geriebener Parmesan, zwei Eigelb sowie Salz und Pfeffer hinzu. Zusätzlich kann man noch mit Muskatnuss abschmecken.
  3. Aus diesem Krokettenteig werden Kugeln geformt und paniert. Diese Krokettenkugeln zuerst in Mehl, dann in verquirltem Ei und schlussendlich in Semmelbrösel wenden. In heißem Öl werden die Kroketten mit Parmesan und Maroni frittiert, auf Küchenpapier abtropfen lassen und gleich heiß servieren. Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Kroketten mit Parmesan und Maroni in Kugelform
5 (100%) 2 votes

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.