Darf es zum Abschluss noch ein Dessert sein? Nach einem leckeren Risotto oder Pizza darf die süße Abrundung nicht fehlen. Die wohl beliebteste Süßspeise neben dem Eis ist das Tiramisu. Ein luftiges, nicht zu süßes Gericht aus Löffelbiskuit und Mascarpone. Der italienische Frischkäse ist die Basis für die Tiramisu Creme. Diese Creme kann man aber auch für Kuchen oder Tortenfüllungen verwenden. Zudem werden rohe Eier verwendet, wozu es sich empfiehlt wirklich ganz frische Eier zu nehmen.

Tiramisu mit Mascarpone – das perfekte italienische Dessert

Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
Portion
6-8 Personen
 
Zutaten
  • Tiramisu Zutaten
  • 500 g Mascarpone
  • 40 – 60 Stück Biskotten
  • 100 g Kristallzucker
  • 4 Eier
  • 150 ml Kaffee
  • Kakao
Zubereitung
  1. Man benötigt dafür einen Mixer sowie eine Auflaufform oder größere Schale. Zu Beginn wird der Kaffee zubereitet, damit er ein wenig Zeit zum Auskühlen hat. Man kann den Kaffee in eine Schüssel oder ein Suppenteller leeren – das Gefäß muss groß genug sein, um die Biskotten darin zu tunken.
  2. Für die Creme werden die Eier getrennt. Das Eiklar wird mit einem Mixer oder Schneebesen zu steifem Eischnee geschlagen. In einer Schüssel die restliche Zutaten vermischen – vier Eidotter, 100 g Zucker sowie 500 g Mascarpone. Alles gut vermengen und mit dem Mixer schlagen, sodass eine Creme entsteht. Anschließend wird der Schnee vorsichtig untergehoben.
  3. Tiramisu RezeptNun kann das Dessert gelegt werden. Dazu tunkt man die Biskotten auf beiden Seiten kurz in den Kaffee und legt sie parallel nebeneinander in die Form. Wenn die erste Schicht Biskotten gelegt ist, wird eine Schicht Mascarponecreme darauf gleichmäßig verstrichen. Danach wird wieder eine Schicht der in Kaffee getränkten Löffelbiskuits gelegt, worauf auch wieder eine Schicht der Creme folgt. Solange abwechselnd schichten, bis die Form gefüllt ist. Die letzte Schicht bildet die Creme.
  4. TiramisuAnschließend darf das Tiramisu für einige Stunden im Kühlschrank ruhen, damit die Biskuits ziehen können. Dazu die Form mit einer Folie abdecken, das Dessert kann ruhig über Nacht kühl gestellt werden. Vor dem Servieren wird eine dünne Schicht Kakao über das Tiramisu gestreut. In Stücke schneiden und genießen – guten Appetit!

 

Tiramisu mit Mascarpone – das italienische Dessert
4.7 (93.33%) 3 votes

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.