Eierschwammerl sind sehr beliebt, auch in der italienischen Küche. Sie sind ein saisonales Produkt, man kann sie selbst pflücken oder kaufen. Selbst im Wald gesucht und gefunden ist natürlich eine große Freude, die Pfifferlinge schmecken dann gleich noch besser. Bei dem Pfifferling Risotto kann man das Basis Rezept für Risotto verwenden und dem einfach die Eierschwammerl hinzufügen.

Pfifferling Risotto – die perfekte Beilage zum Steak

Sehr gut dient das Pfifferling Risotto als Beilage zu Fleisch. Entweder zu einem saftigen Steak oder zu zart rosa gebratenem Schweinefilet. Wir haben hier Schweinelendchen gebraten und gemeinsam mit dem Pfifferling Risotto serviert. Es gibt auch noch andere tolle Gerichte mit Pilzen, zum Beispiel das Steinpilzrisotto oder das Champignonrisotto. Auf jeden Fall benötigt man für jedes Risottogericht einen guten italienischen Hartkäse. Hervorragend eignet sich neben Parmesan der Grana Padano oder auch der Pecorino.

Pfifferling Risotto – Eierschwammerl trifft Risottoreis

Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
Portion
4 Personen
 
Zutaten
  • 500 g Pfifferlinge
  • 400 g Risotto Reis
  • 1 Zwiebel
  • ⅛ l Weißwein
  • 1 l Brühe
  • Olivenöl
  • 50 g Butter
  • 50 g Parmesan (oder Grana Padano)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Zuerst die Zwiebel schälen und fein hacken. Gemeinsam mit dem Reis in etwas Olivenöl anschwitzen. Dann wird mit dem Weißwein abgelöscht und dieser einreduziert. Anschließend mit einem Teil der Brühe aufgießen. Nach und nach heiße Suppe hinzugeben, bis der Reis gar ist. Leicht auf mittlerer Hitze köcheln lassen und dabei immer wieder umrühren.
  2. Während dessen werden die Eierschwammerl geputzt, bei Bedarf in Stücke geschnitten, falls sie zu groß sind. Die Pfifferlinge in einer Pfanne mit etwas Olivenöl kurz braten. Sie lassen oft Wasser, dieses einfach verkochen lassen.
  3. Wenn der Risottoreis bissfest ist (circa nach 20 Minuten ist er perfekt gegart), die kalte Butter, den geriebenen Parmesan und die gebratenen Pfifferlinge hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren. Das Pfifferling Risotto kann als Hauptspeise, Vorspeise oder als Beilage zu einem Steak (natürlich gerne auch anderes Fleisch oder Fisch) gereicht werden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachkochen!

 

Pfifferling Risotto – Rezept mit Parmesan
4.9 (97.14%) 7 votes

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.