Parmesan und WeinBei italienischen Gerichten gehört der Parmesan einfach mit dazu. Entweder er wird schon bei der Zubereitung in das Essen eingebunden, wie beispielsweise bei der Lasagne oder der Parmesankäse wird beim Servieren über das Mahl gestreut – dies wird bei Pasta gerne gemacht. Bei Lasagne finden Parmesan und Wein gleich beim Kochen gemeinsame Verwendung: Der Wein findet sich in der Bolognese Sauce und der geriebene Parmesan wird über die Lasagne gestreut. Zu einem guten gelungenen italienischen Essen gehört auch ein passender Wein. Auf jeden Fall sind Parmesan und Wein eine sehr harmonische Kombination.

Welcher Wein passt zu welchem Parmesan?

Parmesan und RotweinWir versuchen hier, eine Weinempfehlung zu geben. Sie soll als Rat dienen, welchen Vino Sie dann letztendlich zu Ihrem Dinner und Parmesan wählen, bleibt Ihnen selbst überlassen. Parmigiano-Reggiano wird in verschiedene Altersklassen eingeteilt, je nach Dauer der Reifung. Für einen kurz gereiften Parmesankäse (12 – 24 Monate Reifezeit) wird gerne Schaumwein wie Prosecco oder ein fruchtig leichter Rotwein konsumiert. Der Rotwein Chianti Classico wird gerne gewählt. Auch der leckere Lambrusco harmoniert mit dem jungen Parmigiano-Reggiano. Zu länger gereiftem Parmesan wird oft Champagner getrunken oder ein schwerer Rotwein. Auf jeden Fall empfehlen wird zu dem Hartkäse aus Italien einen italienischen Vino. Das Dinner steht oft unter einem italienischen Motto, Gerichte, Weine und Parmigiano-Reggiano aus Italien ergibt einen gelungenen und stimmigen Dinnerabend. Zusammen gefasst kann man feststellen, dass Parmesan und Wein wunderbar zusammen passen und man sehr frei in der Wahl des richtigen Weines ist.

Der richtige Wein zum Dinner

Es empfiehlt sich, den Wein passend zu dem Gericht zu wählen. Wenn man ein schönes Fischfilet mit Risotto serviert wäre ein Weißwein passender als ein Rotwein. Zu dem Tiramisu oder der Panna Cotta als Dessert wird gerne ein Marsala getrunken. Weinkenner und Liebhaber wählen zu jedem Gang den dazu passenden Wein. Empfehlenswert ist es immer, den Wein vorher zu kosten, so kann man wirklich den perfekten Vino zum Essen reichen.

Parmesan und Wein
5 (100%) 2 votes