Im deutschen Sprachraum kennen wir diese leckere Pflanze als Rauke, es hat sich aber der italienische Name Rucola durchgesetzt. Dieses Küchenkraut gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse und wird als Salatpflanze angebaut. Drei verschiedene Arten werden darunter verstanden: Garten-Senfrauke, Schmalblättriger Doppelsame sowie Mauer-Doppelsame. Die Senfrauke wurde schon von den Germanen gegessen und galt als Potenzmittel. Nun erlebt dieses Gewächs eine Wiederentdeckung und erlangt große Beliebtheit. Der Trend der mediterranen Küche führte zu der großen Bekanntheit davon.

Besonderheiten von Rucola

Parmesan RucolaDiese Pflanze schmeckt nussig, leicht scharf und sehr intensiv. Der Geschmack erinnert etwas an Kresse und Walnüsse. Weil er so intensiv schmeckt, wird er meist mit anderen Salaten gemischt. Jedoch findet die Rauke nicht nur als Salat Verwendung sondern wird auch bei diesen Gerichten gerne eingesetzt: Rucolapesto, Risotto, Suppe, Pizza, Fisch-, Fleisch-, Nudel- und Gemüsegerichte. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt, dieses Küchenkraut ist vielseitig einsetzbar und verleiht vielen Speisen eine besonders leckere Note. Auch auf die Gesundheit wirkt sich der Verzehr positiv aus: Gemüse, Salat und Kräuter sind immer ein Vorteil für den Körper. Zusätzlich enthält Rauke einen hohen Jodgehalt, sie wirkt deshalb besonders gut bei Menschen mit Schilddrüsenproblemen. Sie enthält außerdem wertvolle Inhaltsstoffe – Eisen, Calcium, Kalium, Vitamin A und Vitamin C.

Rucola und Parmesan – eine wunderbare Kombination

Parmesan Chips auf RucolaDer italienische Hartkäse harmoniert hervorragend mit dem nach Nuss schmeckenden Gewächs. Am einfachsten ist es, Rucola mit Parmesanstücken anzurichten, etwas Brot und schon haben Sie ein perfektes Mahl. Die Rauke kann man mit Balsamicocreme und Balsamicoessig verfeinern. Weitere Varianten sind beispielsweise ein Pesto – beide Zutaten sind eine gute Basis dafür. Sehr beliebt ist der Rucola Salat mit Balsamico, gehobeltem Parmesan und Tomaten. Eine echt italienische Pizza kann man mit etwas Rauke, Parmigiano-Reggiano und Prosciutto zu einem Geschmackserlebnis machen. Spaghetti kombiniert mit (Räucher)lachs, Hartkäse und Rauke ergeben ein wundervolles Gericht. Diese Liste kann man noch lange fortsetzen, versuchen Sie es selbst – Rucola und Parmesan mögen sich – Sie werden diese Kombination lieben. Ein toller Tipp für diese Kombination sind auch Parmesan Chips auf einem frischen Rucola Salat.

Parmesan und Rucola
5 (100%) 3 votes