Für Nussallergiker ist dieses Rezept leider nicht geeignet, allen anderen können wir es empfehlen – Nachmachen vom Nuss Pesto lohnt sich hier wirklich. Nüsse sind ein gesundes Naturprodukt, sie lassen den guten Cholesterinspiegel ansteigen und senken so gleich das schlechte Cholesterin. Sie sind bekannt dafür, dass sie die Nahrung für das Gehirn sind. Zudem liefern sie wertvolle Energie für den Körper. Nüsse schmecken einfach wunderbar und eignen sich hervorragend für Pesto. Die würzige Sauce kann man mit Pasta reichen – von diesem Nuss Pesto wird jeder begeistert sein.

Nussöl, Nüsse und Parmesan ergeben das perfekte Pesto

Nuss Pesto – würzige Sauce mit Erdnüssen, Walnüssen und Pinienkernen

Zutaten
Zubereitung
  1. Zu Beginn wird der Mix aus Nüssen in einer Pfanne ohne Fett geröstet. Diese lässt man dann abkühlen. Man kann den Nussmix natürlich auch durch andere Sorten ersetzen oder erweitern. Danach werden die Nüsse im Mörser mit allen Zutaten zerkleinert. Alternativ kann man natürlich auch den Mixer nehmen. Das Macadamianussöl hat einen sehr feinen Geschmack, der wunderbar in das Nuss Pesto passt. Man kann aber auch eine andere Sorte verwenden, beispielsweise Walnussöl, Haselnussöl und so weiter.
  2. Wenn die Pestosauce noch zu dick flüssig ist, kann man weiteres Öl beimengen, bis sie zu einer geschmeidigen Sauce wird. Das Nuss Pesto sollte etwas überwürzt sein, also einen Tick zu viel gewürzt. Wenn man es auf die Pasta gibt, soll es diese würzen und muss kräftig sein. Deshalb ein kleines bisschen mehr an Salz und Pfeffer. Die Würzsauce hält sich super im Kühlschrank, wenn man es in Gläser abfüllt und mit einer 1 cm dicken Schicht Olivenöl bedeckt. Lassen Sie sich das Nusspesto schmecken – es wird auf der Zunge zergehen.

 

Nuss Pesto – würzige Sauce mit Erdnüssen, Walnüssen und Pinienkernen
4.8 (96.67%) 6 votes

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.