Risotto gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Zum Beispiel ein Gemüserisotto, Spargelrisotto oder auch ein Rotweinrisotto. Das Rezept hier dient für ein pikantes, süßliches aber auch herzhaftes Reisgericht. Der Hauptbestandteil ist der Gorgonzola – ein italienischer Edelschimmelkäse. Ein weicher, würzig intensiver Käse, welcher mit Edelschimmelpilzkulturen durchzogen ist. Dieser Weichkäse passt hervorragend zu Pasta, beispielsweise Nudeln in Gorgonzolasauce. Natürlich veredelt er auch dieses Risotto, gemeinsam mit den süßlichen Äpfeln und den Nüssen ergibt es ein wahres Geschmackserlebnis.

Risotto mit Gorgonzola, Äpfel, Walnüssen und Pecorino

Gorgonzola Risotto mit Äpfeln, Walnüssen und Pecorino

Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
Portion
4 Personen
 
Zutaten
  • 400g Risottoreis
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 L Brühe
  • ⅛ L Weißwein
  • 100g Gorgonzola
  • 2 Äpfel
  • 70g Walnüsse
  • 50g Pecorino
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Zu Beginn wird die Zwiebel geschält und gehackt. Anschließend gemeinsam mit dem Risottoreis in einem Topf mit dem Olivenöl anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und den Wein ein reduzieren. Die Hälfte der heißen Brühe hinzugeben und auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Wenn die Flüssigkeit verkocht ist, kann man Schöpflöffelweise weitere Suppe hinzugeben.
  2. Zwischendurch immer umrühren und probieren, damit der Risottoreis nicht zerkocht wird. Der Reis sollte innen bissfest und außen weich sein – dann ist der ideale Garpunkt erreicht.
  3. Das Gericht vom Herd nehmen und die kalte Butter sowie den geriebenen Pecorino unterrühren. Die Äpfel werden von ihrem Kerngehäuse befreit und in kleine Stücke geschnitten. Die Äpfelstücke sowie den in Stücke geschnittenen Gorgonzola in das heiße Risotto einrühren. Die Walnüsse beimengen und mit Pfeffer und Salz würzen. Heiß servieren – wir wünschen guten Appetit!

 

Gorgonzola Risotto mit Äpfeln, Walnüssen und Pecorino
4.7 (93.33%) 6 votes

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.