Kürbispesto mit frischem Kürbis, Parmesan und Pistazien
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Portion: 4 Personen
Zutaten
  • 1 Hokkaidokürbis
  • 50 g Pistazien
  • 25 g Kürbiskerne
  • 100 g Parmesan oder Grana Padano
  • 150-200 ml Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Zu Beginn wird der Kürbis geschält, von den Kernen entfernt und das Fruchtfleisch gewürfelt. Diese Kürbiswürfel werden in etwas Olivenöl gebraten, bis sie bissfest sind. Anschließend etwas abkühlen lassen und die Pistazien mit den Kürbiskernen in einer Pfanne ohne Öl rösten. Auch diese Nüsse kühl werden lassen.
  2. Danach werden die Kürbiswürfel mit den Pistazien und Kürbiskernen in ein Gefäß gegeben. Man kann entweder den Mörser verwenden, wobei man hier etwas mehr Kraft benötigt oder eben einen Stabmixer, Küchenmaschine etc. In die Schale Olivenöl und geriebenen Hartkäse (Parmesan oder Grana Padano) beimengen. Eine gehackte Knoblauchzehe, den Saft einer Zitrone und Gewürze wie Salz und Pfeffer hinzufügen. Nun kann die Masse zerkleinert werden. Mit dem Stabmixer alles fein mixen, bis ein leckeres Pesto entsteht.
  3. Diese Kürbispesto ist schön orange, also eine richtige Augenweide und schmeckt wunderbar auf Pasta. Man kann es in Gläser abfüllen, mit einer 1 cm dicken Schicht Olivenöl bedecken – so wird es gut haltbar, mit Deckel verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. So hält es sich einige Wochen bis zu Monate. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Genießen des leckeren Pesto.
Recipe by Parmesan & more at http://www.parmesan-parmigiano.de/kuerbispesto-mit-frischem-kuerbis-parmesan-und-pistazien/