Wenn der erste Bärlauch aus dem Boden sprießt, dann ist der Frühling da. Bärlauch hat nur im Frühling Saison, deshalb muss man diese Zeit nutzen, um die Blätter oft genießen zu können. Bärlauch sind saftig grüne Blätter mit einem intensiven Knoblauchgeschmack. Man kann viele italienische Gerichte mit Bärlauch zaubern, sehr beliebt ist das Bärlauchpesto.

Neben dem Pesto kann man Bärlauch auch zu einer Bärlauchsuppe verarbeiten, die perfekte Vorspeise im Frühling. Da wir aber Neues probieren möchten, sind wir auf dieses Rezept für den Bärlauch Ricotta Strudel gestoßen und möchten es hier teilen. Ein tolles vegetarisches Gericht, das einerseits als Vorspeise serviert werden kann oder als Hauptgang. Passend dazu wäre zum Beispiel ein kleiner gemischter Salat mit Balsamico Dressing.

Ricotta hat einen leicht nussigen Geschmack, das passt wunderbar zum intensiven und kräftigen Bärlauch. Um dieses nussige Aroma noch zu verstärken, haben wir den Bärlauch Ricotta Strudel mit Walnüssen angereichert.

Bärlauch Ricotta Strudel – leichtes Frühlingsgericht

Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
Portion
4 Personen
 
Zutaten
  • 1 Blätterteig
  • 250 g Ricotta
  • 75 g Bärlauch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • 30 g Walnüsse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
Zubereitung
  1. Zuerst werden die Bärlauchblätter gewaschen und abgetropft. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Der Bärlauch wird in schmale Streifen geschnitten. In einer Pfanne wird etwas Olivenöl erhitzt und die Zwiebelwürfel darin angeschwitzt. Anschließend kommt der Bärlauch hinzu und die Pfanne wird von der Hitze genommen.
  2. Die Walnüsse werden gehackt und in eine Schüssel gegeben. Dazu kommt der Ricotta und dann der Bärlauch mit den Zwiebeln. Ein Ei wird ebenfalls in die Ricottamasse gerührt, anschließend mit Salz und Pfeffer gut abschmecken.
  3. Der Blätterteig wird ausgerollt der Länge nach befüllt. In die Mitte des Blätterteigs wird die Bärlauch Ricottamasse verteilt. Danach schlägt man die Enden zusammen und erhält so einen Strudel. Die Enden des Bärlauch Ricotta Strudel einschlagen und das zweite Ei in einer kleinen Schüssel verquirlen. Mit einem Pinsel trägt man das verquirlte Ei auf den Strudel, dies sorgt dafür, dass er eine gute Farbe bekommt und schützt vor Auslaufen.
  4. Im Backofen bei 180 Grad Celsius, Ober- und Unterhitze, rund 15 – 20 Minuten backen. Sobald der Bärlauch Ricotta Strudel eine goldbraune Farbe hat, kann er aus dem Ofen genommen werden. Gleich heiß servieren – wir wünschen guten Appetit!

 

Bärlauch Ricotta Strudel – leichtes Frühlingsgericht
5 (100%) 1 vote

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.